Grimburg. Hohe Flammen schlagen am Samstagabend aus einem Kamin in der Ortslage in Grimburg (VG Hermeskeil). Um 20:13 Uhr wurde schließlich die Feuerwehr zum Kaminbrand alarmiert.
Der Kamin war stark durch Glanzruß von oben bis unten verstopft. Die Folge: Der Ruß entzündete sich und hohe Flammen schlugen aus dem Kamin. Da es sich bei der Bauweise um einen alten Kamin handelte, wurde er ausbrennen gelassen und unter anderem mittels Drehleiter regelmäßig mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Der Schornsteinfeger des Nachbarbezirks rückte ebenfalls an, um anschließend Reinigungsarbeiten durchzuführen.
Eine Brandwache wurde aufgestellt und kontrollierte weiterhin bis kurz vor 2 Uhr am Sonntagmorgen den Kamin.
Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Im Einsatz war die Wehrleitung und FEZ Hermeskeil, die Feuerwehren aus Gusenburg, Grimburg und Hermeskeil. Ebenso der Schornsteinfeger und die Polizei.