Trier. Rund 400 Schüler von vier Trierer Gymnasien haben sich heute in der Aula der Berufsbildenden Schule Wirtschaft BBS am Irminenfreihof getroffen, um gemeinsam ihre Ergebnisse der diesjährigen Projekttage für Vielfalt, Fairness und Toleranz vorzustellen. Begrüßt wurden sie von Polizeipräsident Rudolf Berg als Vorsitzendem des Arbeitskreises gegen Rechtsextremismus des Kriminalpräventiven Rates Trier. Ziel des Arbeitskreises ist es, in Trier ein gemeinsames Engagement gegen Intoleranz und Gewalt zu etablieren. Beeindruckt zeigte sich der Polizeipräsident von der Begrüßung der Schüler der 7. Klasse des Auguste-Viktoria Gymnasiums, die die anwesenden Mitschüler in verschiedenen Sprachen willkommen hießen. Neben dem AVG nahmen in diesem Jahr das Angela-Merici-Gymnasium, das Humboldt-Gymnasium sowie das Max-Planck-Gymnasium an den Projekttagen teil. Die Schüler aus unterschiedlichen Klassenstufen setzten sich dabei in verschiedenen Projekten – von Vorträgen, Filmprojekten über Aufführung eines Musicals bis hin zum Anbieten von selbstgefertigten, internationalen Tapas – mit Vielfalt, Fairness und Toleranz auseinander. "Uns kommt es dabei vor allem darauf an, junge Menschen für diese Themen zu sensibilisieren und letztlich auch zu aktivieren. Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch ihre aktive Mitwirkung im Unterricht und im Schulleben den hohen Wert der Grund- und Menschenrechte, die ihnen selbst Lebensperspektiven bieten" erläutert Polizeipräsident Berg die Zielsetzung der Projekttage. Neben Polizeipräsident Rudolf Berg nahmen auch Bürgermeisterin Elvira Garbes sowie Peter Epp, Referatsleiter für Gymnasien der ADD Trier, an der Veranstaltung teil. Die ADD Trier unterstützt den Kriminalpräventiven Rat bei der Kooperation mit den verschiedenen Schulen und Schularten der Stadt Trier. Seit 15 Jahren führt der Kriminalpräventive Rat in Trier durch seinen Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus Projekttage an Trierer Schulen durch. Diese finden jeweils unter dem Motto "Vielfalt, Fairness und Toleranz" statt. Im jährlichen Wechsel setzen sich dabei Schülerinnen und Schüler aller Schulformen mit unterschiedlichen Themen dieses Spektrums auseinander. Das beigefügte Foto zeigt Polizeipräsident Rudolf Berg bei seiner Begrüßung der Teilnehmenden.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/3c49dc