Hütschenhausen. Am Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte der Schwerverkehrsüberwachung auf der A62 an der Anschlussstelle Hütschenhausen einen Sattelzug, der mit Langholz beladen war. Während der Kontrolle erhärtete sich sehr schnell der Verdacht, dass die Fahrzeugkombination erheblich überladen war. Nach Überprüfung und Wägung ergab sich eine Überschreitung der zulässigen Gesamtmasse um 10 Tonnen oder 25 Prozent. Bevor der 55 jährige Fahrer seine Fahrt fortsetzen konnte, musste er einen Teil der Ladung abladen. Neben einem Bußgeldverfahren wurde auch ein Verfahren der Vermögensabschöpfung gegen den Fahrzeughalter eingeleitet.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/401266