Landau. Am frühen Morgen (4 Uhr) wurden über Notruf zwei tote Wildschweine sowie ein Blechteil auf dem linken Fahrstreifen der A 65 bei der Anschlussstelle Landau – Zentrum gemeldet. Sowohl die toten Tiere als auch das Blechteil wurden von der Fahrbahn beseitigt. Die Autobahnmeisterei wurde verständigt. Gegen 07.40 Uhr wurden vier weitere tote Wildschweine auf der A 65 zwischen den AS Insheim und Landau-Süd in Fahrtrichtung Ludwigshafen gemeldet. Bis zum Eintreffen des Jagdpächters musste die Gefahrenstelle abgesichert werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/40d368