Neustadt/Weinstraße. Eine Geschwindikeitskontrolle auf der B39 Höhe Sportplatz Geinsheim ergab gestern Vormittag 22 zu schnelle Fahrer. Der Spitzenreiter mit 137 km/h (bei erlaubten 70km/h) muß mit zwei Punkten in Flensburg, zwei Monaten Fahrverbot und über 400 Euro Geldbuße rechnen. Ein weiteres Fahrzeug, das mit 121 km/h unterwegs war, wollte sich der Kontrolle entziehen, konnte jedoch gestellt werden. Hintergrund ist wohl ein volles Punktekonto in Flensburg, denn der Fahrer muß auch mit zwei Punkten sowie einem Monat Fahrverbot und 240 Euro Geldbuße rechnen. Vor der Kindertagsstätte in der Schlachthofstraße waren am Montagmorgen drei Fahrzeugführer zu schnell. Hier war bei erlaubten 30 km/h der schnellste mit 43 km/h unterwegs. Gestern waren am gleichen Ort fünf zu schnelle Fahrer festgestellt worden. Hierbei war der schnellste mit 49 km/h unterwegs.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/40d1ea