Wattenheim. Zu hohes Tempo im Kurvenbereich dürfte die Ursache eines Unfalls gewesen sein, der sich am Mittwochnachmittag auf der A6 an der Anschlussstelle Wattenheim ereignet hat. Ein 32 jähriger Fahrer eines Opel Omega verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er aus Richtung Kaiserslautern kommend an der Ausfahrt die Autobahn verlassen wollte. Im Kurvenbereich kam der Wagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der angrenzenden Böschung. Der Opel-Fahrer wurde durch ein Rettungsfahrzeug in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/4118b8