Kaiserslautern. Zum elften Mal findet die Fußballbegegnung zwischen der Traditionsmannschaft des 1. FC Kaiserslautern und einer Auswahlmannschaft des Polizeipräsidiums Westpfalz statt. Auf dem Sportgelände des SV Wiesenthalerhof in der Erzhütterer Straße – der Verein feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen – wird die Fußballbegegnung am Mittwoch, 22. Mai 2019, um 19 Uhr, von FIFA-Schiedsrichter Christian Dingert angepfiffen. Das Benefizspiel findet zugunsten des Fördervereins der Grundschule Erzhütten statt. Der Eintritt ist frei. Das Fußballspiel ist schon Tradition. Der Gedanke eines alljährlichen Spiels stammt in Anlehnung an eine Idee aus Bremen: Dort kicken die Ex-Profis von Werder jedes Jahr nach Ende der Saison gegen eine Polizeiauswahl. Mit dieser Geste bedankt sich der Fußballclub bei der Polizei für die geleistete Arbeit bei den Heimspielen. Auf Seiten der "Roten Teufel" werden wieder einige Deutsche Meister und Pokalsieger zum Einsatz kommen. Im Jahr 2016 gelang es der Polizei-Mannschaft zum ersten Mal die FCK-Oldies zu besiegen. Mit einem 4:2 gingen die Ordnungshüter vom Platz. Mit einem 3:3 Unentschieden endete im vergangenen Jahr die Partie beim FK Clausen. Die Spielleitung übernimmt Christian Dingert. Er ist seit 2002 Fußballschiedsrichter. Im Juni 2010 wurde der 38-jährige Pfälzer vom Deutschen Fußballbund als Bundesligaschiedsrichter nominiert. Dingert wird seit 2013 als FIFA-Schiedsrichter eingesetzt. In diesem Jahr konnte der SV Wiesenthalerhof als Partner gewonnen werden. Der Verein feiert sein 100-jähriges Bestehen. Beim Sportverein freut man sich auf die Fußballbegegnung. Mit großem Engagement sind die Vereinsmitglieder mit der Vorbereitung und Organisation des Benefizspiels beschäftigt. Der Verein sorgt für die Bewirtung der Mannschaften und Gäste, stellt Spielbälle, den Stadionsprecher und gewährleistet eine professionelle Betreuung der Schiedsrichter. Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden Fußballabend freuen. Das Benefizspiel findet zugunsten des Fördervereins der Grundschule Erzhütten statt. Mitglieder des Vereins werden Spenden sammeln. Der Förderverein ist fester Bestandteil der Schule und unterstützt bei der Realisierung kleinerer und größerer Projekte; beispielsweise finanzierte er ein Klettergerüst für den Schulhof und eine digitale Tafel für einen Klassensaal. Die Grundschule Erzhütten besuchen derzeit 88 Schülerinnen und Schüler in fünf Klassen. Auf dem Schulhof wird in den Pausen täglich Fußball gespielt und der Verschleiß an Bällen ist hoch. Von den Spenden möchte der Verein Sportgeräte für den Schulhof anschaffen. Mit einer Polizeifahrzeugschau, dem Polizeihubschrauber, einem Spürhund sowie Informationsständen zu Einbruchsschutz und Einstellungsberatung bietet das Polizeipräsidium Westpfalz außerhalb des Rasenplatzes ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Der Eintritt ist frei. |erf

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/411ac0

TEILEN
Vorheriger Artikel(Heßheim) -Verkehrsunfallflucht-