Trimbs, L 113. Am 08.07.2019, befuhr eine 31-jähriger Fahrzeugführer aus der VG Maifeld, gegen 19:55 h, die die L 113 aus Richtung Straßburger Hof kommend, in Fahrtrichtung Thür. Im Verlaufe einer Linkskurve verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Citroen Berlingo und kam nach rechts auf den Grünstreifen, streifte einen Leitpfosten, schleuderte dann quer über die Fahrbahn nach links und überschlug sich mehrfach an der gegenüberliegenden Böschung. Der schwerverletzte Fahrer konnte sein Fahrzeug noch verlassen. Im Zuge der Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand, ein Alkoholtest ergab den Wert von 1,49 Promille. Der Fahrer war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Aufgrund der schweren Verletzungen des Unfallverursachers landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle, der Verletzte wurde nach ärztlicher Versorgung durch ein DRK-Fahrzeug ins BWZK nach Koblenz gebracht. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen, er muss mit einer empfindlichen Geldstrafe und einer weiteren Fahrerlaubnissperre rechnen. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste geborgen und abgeschleppt werden. Die L 113 war während der Unfallaufnahme bis 21:32 h voll gesperrt.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/41e4da