Frankenthal. Am 12.08.2019, gegen 13.15 Uhr, befährt eine 26-jährige Frau aus Frankenthal mit ihrem Pkw Audi die Mörscher Straße in Richtung Mörsch. In Höhe der Hausnummer 113 überschreitet plötzlich ein 12-jähriger Junge aus Bobenheim-Roxheim die Fahrbahn und wird hierbei von der linken Front des Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei wird der Junge schwer verletzt und mittels eines Rettungshubschraubers in eine Klinik in Mannheim verbracht. Nach derzeitigem Informationsstand besteht keine akute Lebensgefahr. Die Befragung der Pkw-Führerin, sowie von Unfallzeugen, ergab, dass der Junge augenscheinlich vor einem haltenden Linienbus plötzlich auf die Fahrbahn trat, um zu auf der anderen Straßenseite befindlichen Schulfreunden zu laufen. Zur Klärung des Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Frankenthal der unfallbeteiligte Pkw sichergestellt und ein Gutachter hinzugezogen. Der Schaden am Pkw wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Die Polizei Frankenthal sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-1100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/4254ec