Frankenthal. Gleich 2 Verkehrsunfallfluchten beanzeigt die Geschädigte zu ihrem Nachteil, beide Male hat sie ihren Pkw Hyundai in der Schmiedgasse, Höhe Hausnummer 50, abgestellt. Zunächst kommt es vom 01.08.2019 bis zum 02.08.2019 zu einer Beschädigung am rechten Seitenschweller. Hier wird der Schaden auf etwa 800 Euro geschätzt. Vom 11.08.2019 bis 12.08.2019 kommt es zu einer weiteren Beschädigung an der hinteren linken Stoßstange. Hier wird der Schaden auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden. Wir wollen, dass Sie sicher Leben – ihre Polizei Frankenthal. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-1100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/4254e5