Schweich. Am Montag, 26.08. veranstaltet die Autobahnpolizei Schweich gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V.(DVR) zum dritten Mal den Aktionstag "Hat´s geklickt" für LKW-Fahrer auf der Raststätte Eifel-Ost an der A 1 in Fahrtrichtung Koblenz. Bei der Veranstaltung zwischen 10.00 und 16.00 Uhr geht es darum, die im Vergleich zum PKW immer noch höhere Anzahl von Gurtmuffel unter den LKW-Fahrern von der Einhaltung der Anschnallpflicht zu überzeugen. Zudem sollen Sie auch auf die Folgen der Unterschreitung des Sicherheitsabstandes aufmerksam gemacht werden. Der DVR baut zu diesem Zweck mit eigenem Personal auf dem Gelände der Raststätte mehrere Simulatoren auf. Die Kraftfahrer haben in einem einzigartigen Überschlagsimulator die Möglichkeit, als Insasse einen Überschlag zu erleben und die Wirkungsweise eines Gurtes zur Verhinderung schwerer Verletzungen bei Unfällen zu erkennen. Ein Abstandsimulator und ein Gurtschlitten bieten die Gelegenheit, die Folgen der Unterschreitung des Sicherheitsabstandes und die Wucht eines Aufpralles auch bei geringer Geschwindigkeit zu erfahren. Die im gesamten Land tätigen Mitarbeiter des DVR werden an diesem Tag von Beamten der Autobahnpolizei Schweich und des Schwerverkehrkontrolltrupss des PP Trier unterstützt. Diese stehen den Kraftfahrern für Fragen rund um das Thema Schwerverkehr aus polizeilicher Sicht zur Verfügung.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/4275a1