Koblenz. Bei der Polizei in Koblenz meldeten sich am gestrigen Tag, 12.08.2019, elf Koblenzer Bürger, die am Vormittag verdächtige Anrufe von sogenannten "falschen Polizeibeamten" erhalten hatten. Wie immer mit der gleichen Masche: Es wurden Einbrecher festgenommen, die einen Zettel mit dem Namen des Angerufenen in der Tasche hatten… Die Angerufenen rochen jedoch den Braten und legten einfach auf. Finanzielle Schäden sind somit nicht entstanden. Dies zeigt, wie wichtig die Prävention zu diesem Thema ist. Auf die neue Kampagne des Polizeipräsidium Koblenz "Mit mir nicht", deren Ziel es ist, möglichst viele Bürger zu erreichen, zu informieren und zu sensibilisieren, wird erneut hingewiesen. Weitere Infos, Plakate zur Kampagne und ein entsprechendes Video finden Sie unter: https://s.rlp.de/koblenz

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/4254d6