Mainz-Altstadt. Eine Radstreife der Polizei Mainz hat gestern zwischen 07:30 Uhr und 13:30 Uhr die Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Schwerpunkt der Kontrolle waren die neuen E-Scooter, die seit kurzem in Mainz verliehen werden. Es konnten keine Verstöße von E-Scootern festgestellt werden. Die Polizeibeamten informierten die E-Scooter-Fahrer lediglich darüber, auf welchen Straßen sie fahren dürfen und welche Bereiche mit E-Scootern nicht genutzt werden dürfen. Insgesamt haben die Polizeibeamten 28 Verstöße festgestellt und gebührenpflichtige Verwarnungen ausgesprochen: Acht Radfahrer waren entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf Radwegen unterwegs. Drei Radfahrer sind verbotswidrig die Gaustraße bergab gefahren. Ein Radfahrer hat auf dem Fahrrad sein Handy benutzt. Sieben Fahrradfahrer und sechs Autofahrer sind verbotswidrig in eine Fußgängerzone gefahren. Ein Autofahrer war nicht angeschnallt und zwei Autofahrer haben verbotswidrig auf dem Radweg geparkt.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/424bda