Neustadt/Weinstraße. Derzeit treten im Bereich der Polizeidirektion Neustadt/Wnstr. wieder vermehrt aggressive Zeitschriften-Abo-Werber auf. Offensichtlich werden Menschen wahllos telefonisch mit Glückwünschen überhäuft, denn sie seien unter den 20 letzten Gewinnern eines Preisausschreibens, an dem sie angeblich teilgenommen hätten und somit in der Endrunde der absoluten Hauptgewinner. Wer möchte sich schon einer dieser Preise entgehen lassen: 1. Preis: ein hochwertiges Auto eines deutschen Premium-Herstellers, alternativ ein sehr hoher Bargeldbetrag (80.000 EUR) 2. Preis: ein Mittelklassefahrzeug des selben Herstellers, alternativ 40.000 EUR 3. Preis: eine Taumkreuzfahrt 4. ff.: weitere hochwertige Preise, immer leicht nach unten gestaffelt. Und dann kommt es knüppeldick: Jeder dieser Gewinne ist leider steuerpflichtig. Diese Steuern fallen jedoch nicht, oh welch frohe Botschaft, an, wenn ein Zeitschriften Abonnement – natürlich auch telefonisch möglich – abgeschlossen wird! Die Firma gibt sich u.a. als "Next Media" aus Hamburg aus. Vorsicht: das ist eine reine Abo-Falle. Und hier die dringende Bitte der Kriminalpolizei Neustadt: Legen Sie einfach auf und gehen Sie keinesfalls auf die Befragungen ein. Ein leises, unbedachtes "ja" kann Sie bares Geld kosten – und zwar ohne auch nur einen Blumentopf gewonnen zu haben!!!

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/42bdc1