Schallodenbach. Einsatzkräfte der Polizei stellten bei einem 43-Jährigen aus Schallodenbach am Mittwochmittag mehrere illegale Gegenstände sicher. Der mutmaßlich Beschuldigte bedrohte Mitte September einen Schüler, nachdem dieser versehentlich in seinen Gartenzaun gefallen war. Ermittlungen ergaben, dass der Mann bis 2015 im Besitz einer Sprengstofferlaubnis war. Weil der 43-Jährige bereits polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde ein Durchsuchungsschluss umgesetzt. Im Rahmen dessen sicherten die Ermittler Sprengstoff, Waffen und Betäubungsmittel im Haus des Mannes. Gegen den Mann wird nun ermittelt. Ihn erwarten mehrere Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel-, Sprengstoff- und Waffengesetz sowie wegen Bedrohung. |slc

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/43194b

TEILEN
Vorheriger ArtikelUnerlaubtes Entfernen vom Unfallort