Roxheim. Am Samstag, 18.01.2020, gegen 13.50 Uhr befuhr ein 34-jähriger PKW-Fahrer die L236 aus Richtung Rüdesheim kommend in Richtung Hargesheim. In der dortigen Unterführung verlor der Fahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW und geriet ins Schleudern. Hierbei stieß er sowohl gegen die rechte als auch gegen die linke seitliche Begrenzung. Letztlich stieß der PKW gegen die linke Wand und blieb stehen. An dem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000,-EUR. Der Fahrer wurde leichtverletzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der anschließenden Straßenreinigung war die Fahrbahn komplett gesperrt.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/449941