Frankenthal (Pfalz). Am 20.01.20 gegen 18:00Uhr Industriestr befährt ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Frankenthal mit seinem Pkw die Industriestraße in Frankenthal in Richtung Wormser Straße. Ein 52-jähriger Mann befährt mit seinem Pkw das Tankstellengelände der Total-Tankstelle und will von dort links auf die Industriestraße einbiegen. Der 52-jährige Fahrer schätzt den Abstand zu dem herannahenden Pkw auf der Industriestraße falsch ein und kollidiert sodann mit seiner linken Frontstoßstange in die rechte Fahrzeugseite des einbiegenden Pkw. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhen von ca. 3500,-EUR. Während der Unfallaufnahme kann deutlich Atemalkoholgeruch bei dem 52-jährigen Pkw-Fahrer festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest scheitert aufgrund des zu geringen Atemvolumens. Ihm wird eine Blutprobe auf hiesiger Polizeidienststelle entnommen. Der Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln stellt eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Andere. Gegen den unter Alkoholeinfluss stehenden Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und gegen ihn kann eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe verhängt werden.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/44a0f7