Landstuhl. Die Polizei hat am heutigen Freitag, 14. Februar 2020, in Landstuhl Schulbusse kontrolliert. Die Beamten der Zentralen Verkehrsdienste beim Polizeipräsidium Westpfalz legten dabei ein besonderes Augenmerk auf die Verkehrstüchtigkeit der Fahrer und den technischen Zustand der Omnibusse. Innerhalb einer Stunde wurden 17 Busse kontrolliert. Die Spezialisten für den gewerblichen Güter- und Personenverkehr beanstandeten sechs Busfahrer, weil sie ihren Führerschein nicht mitführten. Neben kleineren Beanstandungen wegen technischer Mängel musste in einem Fall die Weiterfahrt im Fahrgastbetrieb untersagt werden. An dem Bus waren die Nottür und die Luftleitung zum Motorbremsklappenzylinder defekt. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. |erf

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/44fb1d