Region Trier. Mehrere Fälle von Trickdieben am Bankautomaten, die ihren Opfern EC-Karten entwenden und anschließend versuchen von den Konten Geld abzuheben, verzeichnet die Kripo in den letzten Tagen. Die Täter gehen geschickt und gemeinsam vor. Einer späht zunächst am Bank- oder Kontoauszugsautomaten die Geheimzahl (PIN) der Zielperson aus. Der Partner verwickelt das Opfer in ein Gespräch oder lenkt es anderweitig ab, sodass die EC-Karte unbemerkt direkt aus dem Bankautomaten oder geschickt aus der Hand des Opfers entwendet werden kann. Möglicherweise wird dem Opfer anschließend glaubhaft gemacht, der Automat habe die Bankkarte eingezogen. Anschließend entfernen sich die Täter und versuchen zeitnah mit der erlangten Karte und PIN Geld abzuheben. Die Beachtung der folgenden Tipps kann sie vor solchen Tätern schützen: – Tastatur des Automaten mit der freien Hand Abdecken und gegen fremde Blicke schützen – Ausreichender Sicherheitsabstand zu anderen Personen bei der PIN-Eingabe – PIN und Bankkarte niemals gemeinsam aufbewahren – Nicht durch Fremde während der Bedienung der Bankautomaten ablenken lassen – Karte bei jeglichem Abhandenkommen sofort über den Sperrnotruf 116 116 telefonisch sperren. Weitere Tipps zum Schutz vor Straftaten und Manipulationen an Geldautomaten finden sie auch auf folgender Website: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-an-geldautomaten/

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/452cbe