Mainz. Mittwoch, 18. März 2020, 18:00 Uhr Mit Lautsprecherdurchsagen hat die Polizei Mainz heute Abend darauf hingewiesen, dass Spielplätze nicht mehr genutzt werden dürfen. So haben gegen 17:30 Uhr im Goethepark ca. 50 Personen, in mehreren Gruppen, die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten ausgeübt. Auf dem Spielplatz in der Corneliusstraße in der Mainzer Neustadt hielten sich insgesamt ca. 20 Personen auf. Alle Personen verließen nach der Aufforderung die Spielplätze. Die Polizei Mainz weist auf die Maßnahmen der Landeshauptstadt Mainz zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus hin. https://mainz.de/verwaltung-und-politik/buergerservice-online/a ktuell-schutz-gegen-corona-infektionen-auf-einen-blick.php#SP-grouplist-3-1:1 Grundsätzlich liegt die Zuständigkeit der Überwachung bei der Stadt Mainz. Die Polizei kann jedoch im Rahmen einer Eilzuständigkeit jederzeit selbst oder auf Ersuchen einer zuständigen Behörde tätig werden.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/457361