Sembach. Zu einem kuriosen Unfall ist es am Montagmittag in der Marktstraße gekommen. Ein 73-jähriger Mann wollte seinen Mercedes SL 190 reparieren lassen. Der Oldtimer stand seit 14 Jahren mit einem Motorschaden in der Garage und sollte nun repariert werden. Weil der alte Wagen nicht mehr fahrbereit war, schleppte ihn der Senior ab. Er war um 12 Uhr mit seinem Ford Transit und dem angehängten Oldtimer von der Kaffeestraße kommend in Richtung Birkenstraße unterwegs. Plötzlich arretierte das Lenkradschloss des Oldtimers. Das Fahrzeug brach nach links aus und kam von der Straße ab. Der Wagen schrammte an einer Hauswand entlang, stieß gegen eine Straßenlaterne und kam schließlich an einem Gartenzaun zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand aber erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Das Baujahr des Oldtimers ist nicht bekannt. |mhm

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/459904