Worms. Am heutigen Freitag, dem 13.03.2020, gegen 15:05 Uhr ereignete sich auf der Kolpingstraße zwischen Worms-Innenstadt und Worms-Horchheim ein Verkehrsunfall. Hierbei wollte der 84-jährige Fahrer eines Pkw von Horchheim kommend nach links in Richtung B 47 (neu) abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw einer 42-Jährigen, die von Worms-Innenstadt kommend geradeaus weiter in Richtung Horchheim fahren wollte. Durch den Aufprall wurde der Unfallverursacher schwerer verletzt und in eine Krankenhaus verbracht, eine anfänglich angenommene Lebensgefahr besteht jedoch nicht mehr. Seine ebenfalls im Fahrzeug befindliche Ehefrau musste auch mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen werden. Die 42-jährige Unfallgegnerin des anderen Fahrzeugs konnte nach einer Untersuchung das Krankenhaus zwischenzeitlich wieder verlassen und blieb unverletzt. Für die polizeiliche Unfallaufnahme sowie die Rettungsmaßnahmen, bei denen auch die Feuerwehr, mehrere Rettungswagen und ein Abschleppdienst im Einsatz waren, musste die Kolpingstraße zeitweise gesperrt werden. Eine größere Beeinträchtigung für den Verkehr blieb jedoch aus.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/456258